Umsatz schlagartig ankurbeln: 4 einfache Schritte, die viele übersehen

Viele unserer Kunden im Vertriebsconsulting wollen ihren Umsatz schlagartig ankurbeln.

Denn im Tagesgeschäft ging unter, wie dramatisch die Situation ist.

Ganz plötzlich wird es höchste Zeit, weil der sprichwörtliche Wolf vor der Tür steht.

Es ist möglich, schnell den Umsatz zu steigern.

Doch es wird Sie etwas kosten.

Freizeit.

Und Sie müssen Ihre Komfortzone stretchen.

Nicht unendlich.

Doch Sie werden Dinge anders tun müssen, als Sie es gewöhnt sind.

Bei sinkendem Umsatz benötigen Sie drei entscheidende Eigenschaften

Besonnenheit. Entschlossenheit … und die Fähigkeit zur Veränderung.

Sie müssen entschlossen und schnell vorgehen. Und Sie dürfen sich nicht aus der Ruhe bringen lassen, weil Sie Zuversicht benötigen, das Richtige zu tun.

In diesem Artikel zeigen wir vier einfache Schritte, durch die Sie Umsätze steigern können … wenn Sie ihnen die Chance dazu geben.

Denn das größte Problem ist … Routine. 

Umsatzprobleme tauchen auf, weil Veränderung keine Chance hat.

Veränderung ist nötig für eine Umsatzsteigerung, denn wenn Sie alles machen wie bisher, wie wollen Sie dann andere Ergebnisse erzielen?

Los geht es …

Schritt #1: Aktivieren Sie Ihre Kreativität

Wir haben eine Wunderwaffe zwischen unseren Ohren. Unser Gehirn. Doch meistens nutzen wir es nur zu einem Bruchteil.

Doch Kreativität als Unternehmer ist Ihre wichtigste Eigenschaft.

Fragen Sie sich: Was kann ich tun, will ich den Umsatz schlagartig ankurbeln?

Und dann denken Sie darüber nach. Nehmen Sie einen Stift und einen Block und schreiben Sie auf, was Ihnen einfällt.

Mindestens eine halbe Stunde.

Und mindestens 50 Ideen. 

Dieser Schritt ist wichtig, lassen Sie ihn nicht aus. Wenn wir die erste Hürde von:

„Keine Idee, das bringt nichts“, bewältigen …

Wenn wir ignorieren, dass wir in den ersten Minuten noch keine Geistesblitze ausbrüten … dann geht es.

In der Hektik des Arbeitsalltags haben wir oft einfach keine Zeit, Ideen zuzulassen, die mehr Umsatz bringen würden.

Die Ideen sind da.

Geben Sie ihnen Raum.

Schritt #2: Suchen Sie die besten Ideen aus

Im nächsten Schritt wählen Sie diejenigen Ideen aus, die wahrscheinlich die besten Ergebnisse liefern.

Entscheiden Sie nicht nur aus dem Bauch heraus, sondern entwerfen Sie ein einfaches Zukunftsszenario.

Gesunder Menschenverstand reicht dafür fast immer aus.

Es geht nicht darum, viel zu tun.

Es geht darum, dass Richtige zu tun im Hinblick auf Ihre Branche und auf Ihre Kunden.

Da kann es manchmal schon helfen, in einer anderen Zeitung zu inserieren, als Sie es bis jetzt gewohnheitsmäßig taten.

Oder die Sprache Ihrer Kunden zu verwenden, um diese leichter zu überzeugen.

Hier Tipps: Mehr neue Kunden akquirieren: 10 Akquise Strategien für Smarte

 

ideen zur umsatzsteigerung
Sie benötigen Ruhe und Muße, um neue Ideen zu gewinnen

Schritt #3: Machen Sie einen einfachen Plan

Sie sind mehr ein Macher und ein Energiebündel. Wer im Vertrieb ist, sitzt selten gerne viel am Schreibtisch.

Doch Sie sollten es für ein bis zwei Stunden versuchen, um einen roten Faden zu erstellen für konkrete Maßnahmen zur Umsatzsteigerung.

Denn die Gefahr ist groß, dass Sie sich ablenken lassen.

Von Facebook Strategien (oder Katzenvideos …). Von Ideen zu Split-Testing oder Conversion Optimization. Von Sales Funnel Architecture oder E-Mail Marketing.

Keine dieser Ideen ist schlecht.

Von den Katzenvideos einmal abgesehen …

Doch Sie müssen jetzt handeln und dürfen sich nicht ablenken lassen. Sie müssen lospreschen. Nicht schlendern. Und dabei hilft Ihnen ein Plan mehr als alles andere.

Erst wenn Sie ein gewisses Plateau erreicht haben, können Sie über langfristige Akquise Maßnahmen nachdenken.

Schritt #3: Stopfen Sie Umsatz-Löcher

Die Chancen stehen extrem hoch, dass Sie sinnbildlich auf Umsatz „sitzen“.

Das Problem: Sie sehen ihn nicht.

Bei jedem unserer Coaching-Klienten finden wir Umsatzpotential in fünfstelliger Höhe. Auf Webseiten, in Angeboten, im Warenkorb und insbesondere in der Art, wie sie ihre Leistungen präsentieren.

Da werden Kundenanfragen nicht optimal behandelt.

Oder in Verkaufsgesprächen werden Abschlüsse verhindert durch einfache Fehler.

Oft sind es Kleinigkeiten, die zu einem deutlichen Anstieg beim Umsatz führen könnten. 

Natürlich benötigen Sie eine langfristige Strategie zur Kundengewinnung. Doch Umsatzlöcher machen Ihnen das Leben unnötig schwer.

Schritt #4: Werden Sie unaufhaltbar …

Einer meiner Coaches sagte einmal:

Wenn ich in ein Hotelzimmer am Ende der Welt 1 Mio. Dollar deponieren würde. Was könnte dich aufhalten, dort hinzufahren?

Wahrscheinlich … gar nichts.

Dennoch lassen wir uns oft von Kleinigkeiten aufhalten. 

Wir haben Angst.

Oder sind zu bequem.

Wenn Sie Flyer unter die Leute bringen wollen, es aber nicht tun, … fragen Sie sich, warum?

Wenn Sie bestehende Kunden anrufen wollen und es nicht tun … fragen Sie sich, warum?

Wenn Sie einen Vortrag halten könnten und es vermeiden … fragen Sie sich, warum?

Und wenn Sie nichts finden: TUN. SIE. ES.

Wir haben alle unser Drama. Machen Sie es trotzdem. 

Zusammenfassung

Wollen Sie Umsatz schlagartig ankurbeln, nutzen Sie diese Strategien. Keiner dieser Schritte muss perfekt sein. Wichtig ist, dass Sie anfangen und Momentum gewinnen.

Denn bei Misserfolg ist das Schlimmste das eigene Kopfkino.

Sie werden unsicher.

Und das können Sie keinesfalls brauchen.

© 2018 Business Services Lekies. Alle Rechte vorbehalten.

36 Shares