Ein einfacher Tipp, wie Sie die Produktivität im Vertrieb steigern

Wollen Sie die Produktivität im Vertrieb steigern, müssen Sie die Dinge tun, die zu Umsatz führen.

Beispielsweise mit kaufbereiten Kunden sprechen.

Und Sie müssen Arbeiten eliminieren, die das nicht tun.

Häufiges E-Mail abrufen, Störungen durch Krach oder ungebetene Kollegen sind nur ein paar dieser Dinge.

Es gibt viele Werkzeuge, um die Produktivität im Vertrieb zu steigern.

Doch dies ist kein Artikel über ein Dutzend Apps, deren Einarbeitung viel Zeit kostet.

Es ist auch kein Artikel zu Zeitmanagement.

Im Gegenteil.

 

Der wichtigste Tipp, die Produktivität im Vertrieb zu steigern ist sehr einfach

Sie wissen, einfach nur fleißig sein hilft nur bedingt.

Und auch nur dann, wenn Sie die richtigen Dinge tun. Also die Vertriebsaktivitäten, die Sie messen können und von denen Sie wissen, dass Sie Ihnen mehr Kunden bringen.

Dazu trägt der heutige Tipp bei. Er besteht aus zwei Teilen. Sie können jeden einzeln nutzen oder beide kombinieren.

Schritt # 1: Ruhe macht produktiv

Ein entscheidender Schritt zu mehr Produktivität war die Anschaffung meiner Bose Kopfhörer, die Außengeräusche abschotten. Auf den ersten Blick scheint der Preis hoch.

Doch wenn Sie selbständig oder im Vertrieb tätig sind, ist jede verlorene Arbeitsstunde teuer. Was den Anschaffungspreis relativiert.

Die Vorteile:

Ungestört Arbeiten auch unterwegs.

Ob Flughafen oder Bahnhof: Aufgesetzt und an den Laptop angeschlossen ist man fast hermetisch abgeriegelt. Da kommen einige Stunden zusammen, in denen man ungestört arbeiten kann.

Gesteigerte Konzentration.

Wer Konzentrationsprobleme hat oder unter ADHD leidet, für den ist dieser Geräusch-Schlucker ein Segen. Der Kopfhörer schottet Außengeräusche fast komplett ab und die Arbeit wird leichter.

Ich habe es mit Produktivitätstools wie beispielsweise Rescue Time probiert.

Das ist nicht schlecht.

Doch durch die Kopfhörer fällt schon im Vorfeld weg, was letztlich unproduktiv macht. Denn Ablenkung selbst kann schon zu Prokrastination führen.

Zünden wir den zweiten Schritt der Produktivitäts-Granate.

Schritt # 2: Der Zeit-Countdown

Wenn Sie ehrgeizig sind, kennen Sie das: Der Tag ist um, aber Ihre Aufgabenliste ist nicht geschrumpft. Und das schlimmste: Das meiste davon ist nicht Umsatz-entscheidend.

Um dieses Problem zu beseitigen, gibt es zwei Tipps:

  1. Scripten Sie Ihren Arbeitstag. Mehr zu dieser Technik auf Passion&Profit. 
  2. Arbeiten Sie mit einem Countdown Timer.

Stellen Sie Ihren Countdown Timer auf einen Zeitraum zwischen 25 und 50 Minuten. Je nachdem, was für Sie passt.

Arbeiten Sie in dieser Zeitspanne durch.

Wahrscheinlich passiert folgendes: Ist der Zeitraum zum ersten Mal verstrichen, werden Sie erstaunt sein, WIE SCHNELL die Zeit verging. Was einen achtsamen Umgang mit Zeit fördert.

Und Sie werden feststellen, wie weit Sie mit Ihrer Arbeit derart konzentriert kommen.

© 2018 Business Services Lekies. Alle Rechte vorbehalten.