Bestehende Kunden pflegen: Der leichteste Weg zu mehr Umsatz

Wenn Sie sich fragen, welcher Weg zu mehr Umsatz führt, denken Sie wahrscheinlich an Neukundengewinnung.

Das ist natürlich richtig.

Doch es ist nicht der schnellste Weg, zu mehr Umsatz.

Denn Sie müssen erheblichen Akquise-Aufwand betreiben, um gute Ergebnisse zu erzielen.

In diesem Artikel nennen wir Ihnen einen Weg, bis zu einem ein Drittel mehr Umsatz zu erzielen.

Das konnten wir bei uns selbst feststellen.

Und bei Kunden, mit denen wir im Consulting gearbeitet haben.

Was kostet es, bestehende Kunden zu vergessen?

Die übliche Akquise-Strategie in den meisten Firmen lautet: Neue Kunden gewinnen.

Doch es gibt drei triftige Gründe, die dafür sprechen, mit bestehenden Kunden in Kontakt zu bleiben:

#1: Sie verlieren Umsatz

Wenn Sie einen neuen Kunden gewinnen und gleichzeitig einen alten Kunden verlieren, büßen Sie dennoch Umsatz ein. Die Kosten für die Neukundengewinnung ist so hoch.

Statistiken zufolge kostet es bis zu 12 mal mehr, als noch vor 15 Jahren.

Das liegt hauptsächlich daran, dass neue Kunden noch kein Vertrauen in Ihre Angebote haben.

# 2: Sie erzielen automatischen Umsatz

Bestehende Kunden kaufen mehr und empfehlen Sie, was automatisch zu mehr Umsatz führt. Zugegeben – das ist der Idealfall. Und auch nur, wenn Sie sich als vertrauenswürdiger Anbieter erweisen.

Doch einmal gewonnenes Vertrauen, zahlt sich in manchen Branchen ein Leben lang aus.

# 3: Sie ersparen sich Akquise Stress

Es ist leichter, an bestehende Kunden zu verkaufen, weil Sie bereits eine Beziehung zu ihnen haben. Viele Kunden haben irgendwann schlechte Erfahrungen mit Anbietern gemacht.

Und es wird immer schwerer, seriöse Anbieter zu erkennen.

Wann haben Sie das letzte Mal mit bestehenden Kunden gesprochen?

Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass es schon eine Weile her ist. Wenn Sie auf andere Weise mit Kunden in Kontakt bleiben, sind Sie natürlich entschuldigt.

Womöglich liegt es daran, dass Sie nicht genau wissen, wie Sie mit diesen Kunden in Kontakt bleiben können.

Deshalb hier noch drei schnelle Tipps:

Tipp # 1: Legen Sie den nächsten Kontakt fest

Gehen Sie nie auseinander, ohne festzulegen, WANN der nächste Kontakt erfolgen soll. Zumindest dann, wenn Sie davon ausgehen, dass ein möglicher Auftrag schon bald zum Thema werden könnte.

Sagen Sie etwas wie: Ich melde mich bei Ihnen in 6 Wochen um zu hören, ob Sie noch Fragen haben. Sind Sie damit einverstanden?

Hier mehr dazu: Richtig verkaufen am Telefon: Nie ohne den nächsten Schritt »

Tipp # 2: Wissen Sie, WAS Kunden besser an Sie bindet

 

Diese Strategie mehr an bestehende Kunden zu verkaufen, besteht aus zwei Seiten:

  • Zu stärken, was Käufern an ihnen gefällt.
  • Zu eliminieren, was ihnen nicht gefällt.

Und da gibt es eine ganze Menge, was Sie tun können. Lesen Sie hier unsere 12 + 1 Tipps, wie Sie an Bestandskunden mehr verkaufen.

Tipp # 3: Automatisieren Sie die Kontaktpflege

Dafür eignen sich unterschiedliche Wege. Sie können einen Newsletter versenden, und zwar sowohl Online als auch Offline.

Sie können zu Veranstaltungen einladen. Ebenfalls Online oder Offline. Die Möglichkeiten sind schier unendlich. Entscheidend ist, dass Sie mit potentiellen Kunden in Kontakt bleiben.

Und dabei ganz nebenbei zeigen, dass Sie ein ernst zu nehmender Anbieter sind.

In diesem Artikel nennen wir 5 Strategien, wie Sie mit Kunden unaufdringlich in Kontakt bleiben.

Zusammenfassung

Der leichteste Weg, Ihren Umsatz zu steigern bei relativ geringem Aufwand, ist die Kontaktpflege mit bestehenden Kunden.

Diese Menschen kennen Sie. Und sie wissen, was Sie von Ihnen und Ihrem Angebot zu halten haben. Sie vertrauen Ihnen.

Was liegt da näher, als dieses Verhältnis entschieden zu pflege?

© 2020 RisingBiz Ventures Ltd. Alle Rechte vorbehalten.